Vorankündigung 2019

"Der Raub der Sabinerinnen"

Die Story...

Ein fader Gymnasialprofessor bekommt unverhofft die Chance seines Lebens. Als Student hat Dr. Gollwitz eine Römertragödie »Der Raub der Sabinerinnen« geschrieben. Für ihn eine Jugendsünde. Doch Theaterdirektor Striese überredet Gollwitz, das Stück mit seinem kleinen Tourneetheater in Gollwitz Heimatstadt aufzuführen. Er verspricht ihm eine grandiose Aufführung. Gollwitz fühlt sich geschmeichelt und stimmt zu – aber niemand soll erfahren, dass er der Autor ist. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit Gollwitz: Die Aufführung droht zum Desaster zu werden und sein Inkognito wackelt. Kommt es zum Skandal?

 

 

 

Komödie von Franz und Paul von Schönthan, Bearbeitung von Curt Goetz

Regie: Uwe Pekau

Es spielen:

Dr. Martin Gollwitz, Gymnasialprofessor: Manfred Englisch
Friederike, seine Frau: Hilke Rumpf
Paula, beider Tochter: Tiane Fröhlich
Dr. Leopold Neumeister, Arzt: Hans-Jürgen Schulz
Marianne, seine Frau, geborene Gollwitz: Bettina Stollenwerk
Karl Groß, Weinhändler: Jürgen Puls
Emil Groß, genannt Sterneck, dessen Sohn: Christian Tillmanns
Emanuel Striese, Theaterdirektor: Jörg Outzen
Luise, seine Frau: Hiltrud Stampa-Wrigge
Hermine, deren Tante: Edeltraut Nühring
Rosa, Dienstmädchen bei Gollwitz: Hanne Reimler
Meissner, Schuldiener: Peter Nühring
Cicero, ein Papagei: sich selber